Jahrbuch 2017 Intelligentes Wohnen



Wir Frauen von der Redaktion «Umbauen+Renovieren» sowie «Das Ideale Heim» mussten uns richtig einlesen und recherchieren, um uns mit der Materie des Smart Homes vertraut zu machen. Wir sind zugegebenermassen keine Technikfreaks, aber gerade darum sind die Verantwortlichen der Fachgruppe Intelligentes Wohnen auf uns zugekommen, denn je länger desto mehr sind die Systeme so ausgereift, dass die Technik hinter der Benutzeroberfläche gar nicht mehr interessiert. Ein Smartphone kann jeder bedienen und in Zukunft soll es ja sogar so aussehen, dass man frei im Raum sprechen und seine Bedürfnisse kundtun soll, damit der elektronische Butler darauf reagiert.
Dennoch gibt es eine Diskrepanz zwischen der Architektenwelt und der Installateurenwelt. Damit die Projekte gelingen, braucht es jedoch beide Seiten. Diese zwei Bereiche zu vereinen und sowohl Bauherren als auch Gestalter davon zu überzeugen, dass das intelligente Haus nicht eine Vision von morgen, sondern eine komfortbildende Lösung von heute ist, ist die Aufgabe des Jahrbuches, das Sie in den Händen halten.
Wir zeigen Ihnen anhand von Reports, Produktestrecken, Interviews und Expertenberichten, welche Vorteile intelligent vernetzte Gebäude haben – sei es bezüglich Komfort, Sicherheit oder Energieeffizienz. Darüber hinaus riskieren wir zusammen mit den Forschern auf diesem Gebiet einen Blick in die Zukunft. Dabei bleibt festzuhalten, dass die Entwicklungen im Smart-Home-Bereich exponentiell verlaufen. Die Digitalisierung verändert unsere Welt, eröffnet aber auch neue Möglichkeiten: Wer sie nutzen will, sollte jetzt damit beginnen, sich auf den Wandel einzustellen. Wir wünschen Ihnen eine spannende und inspirierende Lektüre.

Anita Simeon Lutz, Chefredaktorin Das Ideale Heim
Britta Limper, Chefredaktorin Umbauen + Renovieren